Karibik

Die Karibik - Vielfalt, die weit über die langen Sandstrände hinaus geht

Die Karibik steht für mehr als nur lange Sandstrände. Sie steht für den individuellen Charakter Havannas ebenso wie für die bunte Farbenvielfalt der verschiedenen Inseln – von Antigua über St. Lucia bis hin zu Barbados. Die schier endlose Fläche lässt sich dabei in östliche, westliche und südliche Karibik einteilen, wobei die meisten Kreuzfahrten in die beiden erstgenannten Gebiete führen. Sucht man kleine, idyllische Inseln mit ganz unterschiedlichen Erscheinungsbildern und Geschichten, ist man in der südlichen Karibik genau richtig. Auf 7- oder 14-tägigen Kreuzfahrten kann man die Inselwelten auf sich wirken lassen und auf jeder Insel neues entdecken. Wer sich hingegen nur am Strand erholen möchte, der ist auf den Privatinseln genau richtig, die die meisten Reedereien mittlerweile in ihren Programmen haben.

Wer auf den Spuren vergangener Tage wandeln möchte, der wird in der westlichen Karibik schnell fündig. Mexiko mit seiner Halbinsel Yucatan bietet hier einzigartige Möglichkeiten die Stätten der Maya zu erkunden und in ihre Geschichte eintauchen. Geschichtsträchtig ist auch eine Station in Kuba mit seiner Hauptstadt Havanna. Die bewegende Entwicklung des Landes und der wirtschaftliche Stillstand der letzten Jahrzehnte haben zu dem Charme geführt, der Kuba heute zu einer der Sehnsuchtsziele schlechthin macht.
Einem breiten Publikum bekannt dürfte die östliche Karibik sein. Ziele wie die Bahamas, Puerto Rico, Haiti oder die Dominikanische Republik liegen unter Deutschen bei normalen Badeurlauben hoch im Kurs. Eine Kreuzfahrt bietet entsprechend die ideale Gelegenheit, um neue Ziele zu erkunden oder erste Eindrücke in der Region zu sammeln.

Ideale Reisemonate: Oktober bis April

Flugdauer ab Deutschland: ≈ 11:30 h

Tagestemperatur: ≈ 27 °C

Das Angebot an Reedereien, die die Karibik bereisen, könnte breiter nicht sein. Platzhirsch Royal Caribbean ist allein mit 20 Schiffen in der Region unterwegs und sorgt gerade mit seinen neuesten Schiffen immer wieder für Aufsehen. So ist auch das aktuell größte Kreuzfahrtschiff der Welt – die Symphony of the Seas – Teil der Flotte. Mit einzigartigen Highlights wie einer Zip Line, der größten Wasserrutsche auf einem Schiff oder einem Simulator zum Wellenreiten kommt auch an Seetagen oder nach einem tollen Landgang unmöglich Langeweile auf. Mit 24 Schiffen toppt nur Carnival Cruise Line die Präsenz in der Karibik. Dabei steht die Reederei in Sachen Entertainment und Kulinarik Royal Caribbean in nichts nach.

Wer Wert auf eine europäische Reederei legt, der hat gerade im Spätherbst und Winter tolle Gelegenheiten, die Karibik auf Schiffen von AIDA oder MSC Cruises zu entdecken. MSC Cruises ging hier sogar noch einen Schritt weiter und wählte als Heimathafen der neuen MSC Seaside Miami aus. Auch die Tauffeier fand bereits hier statt. Von hier aus stehen neben Touren auf die Bahamas auch Ausflüge in die Ost- und Westkaribik an.