AGB Kreuzfahrt-Navigator

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Vermittlung von Reiseleistungen oder ähnlichen Leistungen über die Internetseite www.kreuzfahrt-navigator.de

 

1. Allgemeines zur Vermittlungstätigkeit durch KREUZFAHRT-NAVIGATOR
    1. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) für die Vermittlung von Reiseleistungen und ähnliche Leistungen gelten für die Vermittlungstätigkeit des Betreibers der Seite kreuzfahrt-navigator.de, fabstr UG (haftungsbeschränkt), Frankenweg 14, 66359 Bous (nachfolgend: KREUZFAHRT-NAVIGATOR) auf der Internetseite Seite www.kreuzfahrt-navigator.de, soweit von dem KUNDEN die Vermittlungstätigkeit ausdrücklich gewünscht wurde.
    2. Es wird ergänzend klargestellt, dass die folgenden Bedingungen das Vertragsverhältnis zwischen den Reisenden (nachfolgend: KUNDEN) und KREUZFAHRT-NAVIGATOR als Vermittler von einzelnen Reiseleistungen und ähnlichen Leistungen regeln.
    3. KREUZFAHRT-NAVIGATOR vermittelt über seinem Online-Auftritt einzelne Reiseleistungen und Pauschalreisen anderer Anbieter und kombiniert diese ggf. zu verbundenen Reiseleistungen. Eigene Pauschalreisen werden über das Portal von KREUZFAHRT-NAVIGATOR nicht zusammengestellt.
    4. KREUZFAHRT-NAVIGATOR weist alle Teilnehmer und Reisenden ausdrücklich darauf hin, dass Reiseverträge nicht mit KREUZFAHRT-NAVIGATOR, sondern stets mit dem jeweils angegebenen Leistungsträger unter Berücksichtigung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Leistungsträgers zustande kommen.
    5. Es kommt mit KREUZFAHRT-NAVIGATOR lediglich ein Vermittlungsauftrag zustande. Daher gelten die nachfolgenden Bedingungen ausschließlich für die Vermittlertätigkeit und haben keinerlei Einfluss auf die Bedingungen, zu denen die vermittelten Reisen erfolgen.
    6. Es gelten für die Durchführung der Reiseleistungen und ähnlichen Leistungen die allgemeinen Geschäftsbedingungen oder Tarifbestimmungen der jeweiligen Leistungsträger, die die eigentliche Reiseleistung erbringen und die Reise durchführen, wie beispielsweise Reiseunternehmen, Reedereien, Fluggesellschaften, Mietwagenfirmen, Versicherungen, Parkplatzbetreiber oder Hotels (nachfolgend: VERANSTALTER). Die VERANSTALTER-AGB werden vor der Reisebuchung angezeigt und müssen durch den KUNDEN explizit bestätigt werden. Die VERANSTALTER-AGB können auch unter der folgenden Website abgerufen werden: https://kreuzfahrt-navigator.de/agb/
    7. Im Rahmen der angebotenen Leistungen bleibt es ausdrücklich den jeweiligen KUNDEN überlassen, sich über die für die Entscheidung über den Abschluss eines Reisevertrages maßgeblichen Fragen zu informieren, sofern diese über die von KREUZFAHRT-NAVIGATOR erhobenen und jeweils mitgeteilten Informationen hinausgehen.
    8. Eine anderweitige oder weitergehende Tätigkeits- oder Beratungsverpflichtung von KREUZFAHRT-NAVIGATOR, außer für die Vermittlung der gewünschten Verträge besteht gegenüber dem KUNDEN nicht.
    9. Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des KUNDEN erkennt KREUZFAHRT-NAVIGATOR nicht an, es sei denn, KREUZFAHRT-NAVIGATOR hätte diesen ausdrücklich und schriftlich zugestimmt.

2. Zustandekommen von Vermittlungsverträgen über einzelne Reisen und ähnliche Leistungen

    1. KREUZFAHRT-NAVIGATOR ist als ein Reisevermittler für vom jeweiligen VERANSTALTER durchgeführten Reisen und ähnlichen Leistungen tätig. Dies bedeutet, dass KREUZFAHRT-NAVIGATOR dem KUNDEN einzelne Reisen oder ähnliche Reiseleistungen vorschlägt und darüber berät.
    2. KREUZFAHRT-NAVIGATOR erfüllt die Pflichten gegenüber dem KUNDEN mit der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns.
    3. Mit der Übersendung eines Antrages zur Anfrage zum zukünftigen Abschluss eines Vertrages über Reisen und ähnliche Leistungen wird KREUZFAHRT-NAVIGATOR beauftragt, einen Vertrag zur Durchführung von Reisen oder ähnlichen Leistungen zwischen dem KUNDEN und dem VERANSTALTER zu vermitteln.
    4. Die auf der Internetseite von KREUZFAHRT-NAVIGATOR dargestellten Vertragsangebote sind freibleibend und unverbindlich und stehen unter der Bedingung, dass der jeweilige VERANSTALTER eine verbindliche Vertragsannahme erklärt.
    5. Ein Vertrag über Reisen und ähnliche Leistungen kommt ausschließlich auf Basis der AGB des VERANSTALTERS der von ihm ausgewählten Reiseleistung oder ähnlichen Leistung zwischen dem KUNDEN und dem VERANSTALTER zustande. KREUZFAHRT-NAVIGATOR hat auf das Zustandekommen des jeweiligen Vertrag über Reisen und ähnliche Leistungen keinen Einfluss.
    6. Die Übersendung des Antrages zur Anfrage an KREUZFAHRT-NAVIGATOR erfolgt nach Eingabe der Vertragsdaten in das jeweilige Eingabeformular auf den Internetseiten von KREUZFAHRT-NAVIGATOR. Der KUNDE hat auf der Internetseite keuzfahrt-navigator.de die Möglichkeit, seine Daten durch eine Navigation innerhalb des Beantragungsprozesses mittels der Buttons „vor“ und „zurück“ vor Absenden des Antrags zur Anfrage zu überprüfen und zu korrigieren.
    7. Der Vertrag über Reisen und ähnliche Leistungen zwischen dem KUNDEN und dem VERANSTALTER kommt nach den allgemeinen rechtsgeschäftlichen Regeln durch Antrag und Annahme zustande. Dabei ist das Zustandekommen vom Verfahren des jeweiligen VERANSTALTERS abhängig.
    8. Es bestehen zwei Arten des Vertragsabschlusses: Entweder unterbreitet der KUNDE – vermittelt durch KREUZFAHRT-NAVIGATOR – dem VERANSTALTER einen Antrag auf Abschluss des gewählten Vertrags über Reisen und ähnliche Leistungen, welchen der VERANSTALTER durch Übersendung der Reiseunterlagen und Vertragsbedingungen gegenüber dem KUNDEN rechtswirksam annimmt (sogenanntes Antragsmodell); oder der VERANSTALTER erstellt auf der Grundlage der durch KREUZFAHRT-NAVIGATOR übermittelten Kundendaten seinerseits ein Angebot, welches der KUNDE durch Zahlung der vereinbarten Vergütung rechtswirksam zwischen ihm und dem VERANSTALTER annimmt (sogenanntes Invitatiomodell).

3. Aufgaben von KREUZFAHRT-NAVIGATOR

    1. KREUZFAHRT-NAVIGATOR präsentiert auf der Internetseite kreuzfahrt-navigator.de oder per E-Mail eine Auswahl von geeigneten VERANSTALTERN und Reiseprodukten bzw. ähnlichen Produkten für Reisende. KREUZFAHRT-NAVIGATOR berücksichtigt lediglich solche VERANSTALTER, die eine Niederlassung in der Bundesrepublik Deutschland unterhalten und Vertragsbedingungen in deutscher Sprache und nach deutschem Recht anbieten.
    2. KREUZFAHRT-NAVIGATOR ist der Ansprechpartner für den KUNDEN beim Abschluss der Verträge über Reiseleistungen und ähnliche Leistungen.
    3. KREUZFAHRT-NAVIGATOR übernimmt keine Prüfung der Solvenz der VERANSTALTER.
    4. KREUZFAHRT-NAVIGATOR erhält von dem KUNDEN ausreichend Zeit, um die Vermittlung eines Vertrages über Reiseleistungen und ähnliche Leistungen vorzubereiten und verschiedene Angebote bei den VERANSTALTERN einzuholen.
    5. Im Rahmen der Aufgabenwahrnehmung erteilt KREUZFAHRT-NAVIGATOR auf Anfrage des KUNDEN Auskunft zu dem vermittelten Vertragsverhältnis. Erklärungen, die KREUZFAHRT-NAVIGATOR im Auftrage des KUNDEN an den VERANSTALTER weiterleitet, werden dem KUNDEN zugerechnet. KREUZFAHRT-NAVIGATOR ist berechtigt, Buchungsanfragen nach eigenem Ermessen an andere VERANSTALTER weiterzuleiten. KREUZFAHRT-NAVIGATOR wird den KUNDEN darüber vorab informieren und seine gesonderte Einwilligung hierzu einholen.
4. Aufgaben der VERANSTALTER
    1. Der Umfang der vertraglichen Leistungen ergibt sich aus der Leistungsbeschreibung des VERANSTALTERS sowie aus den hierauf bezugnehmenden Angaben in der Reisebestätigung.
    2. KREUZFAHRT-NAVIGATOR weist darauf hin, dass die automatische Buchungsbestätigung, die auf der irrtümlich fehlerhaften Eingabe von Daten durch den KUNDEN beruht, keine Wirkung entfaltet, sofern der vereinbarte Reisepreis erkennbar von dem tatsächlichen Wert der gebuchten Reise abweicht.
5. Nicht in Anspruch genommene Leistungen
    1. Nimmt der Reisende einzelne Reiseleistungen infolge vorzeitiger Rückreise oder aus sonstigen zwingenden Gründen nicht in Anspruch, ist KREUZFAHRT-NAVIGATOR nicht zur Erstattung des Reisepreises verpflichtet, da die von KREUZFAHRT-NAVIGATOR vermittelten Verträge über eine einzelne Reisen und ähnliche Leistungen grundsätzlich mit dem Veranstalter zustande kommen. Wir empfehlen, sich durch den Abschluss einer geeigneten Reiserücktrittsversicherung für die Fälle des Nichtantritts einer Reise abzusichern und beraten gerne hierzu. Der KUNDE kann jedoch mit dem VERANSTALTER abweichende Vereinbarungen treffen.
6. Reiseunterlagen
    1. Bei durch KREUZFAHRT-NAVIGATOR vermittelten Reisen oder ähnlichen Leistungen zwischen dem VERANSTALTER und dem KUNDEN werden sämtliche Reiseunterlagen erst nach vollständiger Bezahlung entweder durch KREUZFAHRT-NAVIGATOR, in Vertretung des KUNDEN, oder den VERANSTALTER direkt an den Kunden versendet. Bei kurzfristigen Buchungen (z.B. Last-Minute-Angebote) können in Ausnahmefällen die Reiseunterlagen auch an den entsprechenden Abflughäfen vom VERANSTALTER hinterlegt oder per Email zugestellt werden.
7. Auswahl der Reiseleistungen und sonstigen Leistungen
    1. KREUZFAHRT-NAVIGATOR bietet auf der Internetseite www.kreuzfahrt-navigator.de einzelne Reiseprodukte und ähnliche Dienstleistungen an, bei denen Preis und Leistung in einem angemessenen Verhältnis zueinander stehen und die geeignet sind, den durchschnittlichen Reisebedarf oder ähnlichen Bedarf abzudecken. Es ist daher möglich, dass die angebotenen Reiseprodukte und ähnlichen Leistungen bei Besonderheiten den Bedarf für einzelne KUNDEN nicht bzw. nur teilweise abdecken.
    2. KREUZFAHRT-NAVIGATOR hat die auf den Internetseiten angebotenen Reiseprodukte und ähnliche Leistungen auf Grundlage einer objektiven und ausgewogenen Marktuntersuchung nach fachlichen Kriterien ermittelt. Bei der Auswahl des Angebotes der Reiseprodukte und ähnlichen Leistungen wurden als Kriterien unter anderem die Qualität und der Service des VERANSTALTERS und die Qualität des Vertrages über Reisen und ähnliche Leistungen berücksichtigt.
    3. KREUZFAHRT-NAVIGATOR ist in der Bestimmung und Bewertung der für die jeweiligen Reiseprodukte und ähnlichen Leistungen relevanten Auswahlkriterien grundsätzlich frei. Als Auswahlkriterien gelten neben objektiven Kriterien auch die Erfahrungswerte von KREUZFAHRT-NAVIGATOR.
8. Bezahlung
    1. Die Bezahlung der Reiseleistungen erfolgt in der Regel auf direktem Weg zwischen KUNDE und VERANSTALTER (Direktinkasso). In Ausnahmefällen  erfolgt die Zahlung zwischen KREUZFAHRT-NAVIGATOR und KUNDE, wobei KREUZFAHRT-NAVIGATOR die Zahlung dann an den VERANSTALTER weiterleitet.
    2. KREUZFAHRT-NAVIGATOR ist berechtigt, im Namen des VERANSTALTERS den Reisepreis oder Preis für ähnliche Leistungen gegenüber dem KUNDEN geltend zu machen.
    3. KREUZFAHRT-NAVIGATOR versichert, Inkassovollmacht zu besitzen.
    4. Zahlungen werden zu den vereinbarten Terminen, bei KREUZFAHRT-NAVIGATOR oder dem VERANSTALTER fällig. Maßgeblich ist das Eingangsdatum der Zahlung. Damit wird gewährleistet, dass der KUNDE seine Reiseunterlagen oder sonstigen Unterlagen rechtzeitig vor Abreise erhält.
    5. Erklärt der VERANSTALTER, dass er die über KREUZFAHRT-NAVIGATOR vom KUNDEN abgegebene Buchungsanfrage nicht annehmen kann, besteht keinerlei Schadenersatzanspruch des Kunden gegen KREUZFAHRT-NAVIGATOR, da KREUZFAHRT-NAVIGATOR Verträge über Reisen und ähnliche Leistungen nur vermittelt und der VERANSTALTER sich den Abschluss von Verträgen jederzeit vorbehalten kann.
9. Dokumentations- und Hinweispflichten
    1. Der KUNDE wünscht ausdrücklich den Erhalt des ausgewählten Reiseproduktes und ähnlicher Leistungen. Der KUNDE wird im Rahmen des Vertragsschlusses von KREUZFAHRT-NAVIGATOR, sofern dies gewünscht ist, beraten.
10. Pflichten des KUNDEN
    1. Der KUNDE ist fortwährend zur Mitwirkung, insbesondere zur vollständigen Erteilung wahrheitsgemäßer Angaben verpflichtet. Insbesondere hat der KUNDE KREUZFAHRT-NAVIGATOR unaufgefordert alle für die Ausführung des Auftrages notwendigen Unterlagen vollständig und rechtzeitig vor Antritt der Reiseleistung oder ähnlichen Leistung auszuhändigen.
    2. Der KUNDE muss KREUZFAHRT-NAVIGATOR über alle Änderungen, die die Geschäftsbeziehungen beeinflussen, wie z.B. Adressänderungen, unverzüglich in Kenntnis setzen. Der KUNDE ist verpflichtet, sich über die VERANSTALTER-AGB des jeweiligen durchführenden VERANSTALTERS zu informieren. KREUZFAHRT-NAVIGATOR wird dem KUNDEN alle gesetzlich vorgeschriebenen Vertragsdokumente unaufgefordert zur Verfügung stellen.
    3. Entstehen dem KUNDEN dadurch Schäden, dass er seiner Informationspflicht nicht nachgekommen ist, ist KREUZFAHRT-NAVIGATOR für derartige Schäden nicht verantwortlich, es sei denn KREUZFAHRT-NAVIGATOR hat vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt.
    4. Bei der Bearbeitung jeder Vermittlungsanfrage kann nur der vom KUNDEN geschilderte Sachverhalt zugrunde gelegt werden. Der KUNDE ist verpflichtet, KREUZFAHRT-NAVIGATOR alle für die Vermittlung notwendigen Informationen vollständig und wahrheitsgemäß zur Verfügung zu stellen, da diese die Vermittlungsgrundlage für KREUZFAHRT-NAVIGATOR darstellen.
    5. KREUZFAHRT-NAVIGATOR ist nicht verpflichtet, sich nach der Vermittlung des gewünschten Reiseleistungen und ähnlichen Leistungen fortlaufend über eventuelle Änderungen der Verhältnisse des KUNDEN zu informieren. Entsprechendes gilt für die Unterrichtung über alle Vorgänge und Umstände, die für die Ausführung des Vermittlungsauftrages von Bedeutung sein können, auch wenn der KUNDE selbst erst später eigene Kenntnis hiervon erhält.
    6. Der KUNDE verpflichtet sich, Arbeitsergebnisse und –konzepte von KREUZFAHRT-NAVIGATOR nur mit schriftlicher vorheriger Einwilligung von KREUZFAHRT-NAVIGATOR an Dritte, z.B. Konkurrenzunternehmen, weiterzugeben. Für eigene Beratungskonzepte und individuell erstellte Reiseberatungen nimmt KREUZFAHRT-NAVIGATOR den Urheberrechtsschutz nach den Bestimmungen des Urhebergesetzes in Anspruch.
    7. Die aus den vermittelten Verträgen über Reisen und ähnliche Leistungen unmittelbar hervorgehenden Verpflichtungen, wie die Anzeigepflichten und die Einhaltung vertraglicher Obliegenheiten, etc. sind von dem KUNDEN unmittelbar gegenüber dem Versicherungsgeber zu erfüllen. Neben der Verpflichtung zur Zahlung der Vergütung gegenüber dem VERANSTALTER entstehen dem KUNDEN keine weiteren Kosten für die Vermittlungstätigkeit von KREUZFAHRT-NAVIGATOR. Die Vergütung für die Vermittlungs- und Betreuungstätigkeit des KREUZFAHRT-NAVIGATORS trägt gewohnheitsrechtlich der VERANSTALTER. Soweit eine hiervon abweichende Regelung getroffen werden soll, bedarf dies einer gesonderten Vereinbarung.
11. Vertragstextspeicherung
    1. Der Vertragstext wird von KREUZFAHRT-NAVIGATOR gespeichert. Die Buchungsanfragedaten werden dem KUNDEN gesondert per E-Mail zugesendet. Die AGB von KREUZFAHRT-NAVIGATOR können auch auf der Internetseite von KREUZFAHRT-NAVIGATOR unter abgerufen und ausgedruckt werden.
12. Vollständigkeit der Buchungsanfragen durch den KUNDEN
    1. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit sämtlicher als Grundlage für die Ermittlungen/Berechnungen dienender Angaben ist der KUNDE selbst verantwortlich.
    2. Sollte der KUNDE unwahre oder falsche Angaben machen, weist KREUZFAHRT-NAVIGATOR darauf hin, dass der Vertrag zur Vermittlung von Reisen und ähnlichen Leistungen mit KREUZFAHRT-NAVIGATOR und der spätere Vertrag über Reisen und ähnliche Leistungen mit dem VERANSTALTER ggf. nicht zustande kommt, bzw. nachträglich entfällt. KREUZFAHRT-NAVIGATOR ist in dem Fall berechtigt, dem KUNDEN den Schaden in Rechnung zu stellen, der durch vorsätzlich falsche Angaben entstanden ist.
    3. Verträge, die mit VERANSTALTER zustande kommen, beruhen immer auf den vom KUNDEN gegenüber KREUZFAHRT-NAVIGATOR gemachten Angaben.
    4. Die vom jeweiligen VERANSTALTER unterbreiteten Angebote können im Einzelfall von den durch KREUZFAHRT-NAVIGATOR auf der Internetseite www.kreuzfahrt-navigator.de zur Verfügung gestellten Informationen abweichen. Für den Inhalt und die Richtigkeit der Angebote sind ausschließlich die jeweiligen VERANSTALTER verantwortlich. KREUZFAHRT-NAVIGATOR hat auf mögliche Abweichungen keinen Einfluss. Es gelten einzig die dem KUNDEN vom VERANSTALTER übersandten VERANSTALTER-AGB. Diese sind auch auf der nachfolgenden Internetseite jederzeit abrufbar: https://kreuzfahrt-navigator.de/agb/
13. Haftung / Haftungsbegrenzung
    1. Die Ansprüche des KUNDEN auf Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen gegen KREUZFAHRT-NAVIGATOR richten sich außerhalb des Gewährleistungsrechts ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des Anspruchs nach diesen Bestimmungen.
    2. Für Fehlberatungen oder nicht geeignete Beratungsergebnisse wegen nicht vollständiger, rechtzeitiger oder wahrheitsgemäßer Informationen des KUNDEN, ist die Haftung für Vermögensschäden ausgeschlossen, es sei denn, der KUNDE weist KREUZFAHRT-NAVIGATOR nach, dass KREUZFAHRT-NAVIGATOR vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt hat.
    3. Für die Richtigkeit der EDV-Berechnungen, Produktangaben oder Vertragsbedingungen der VERANSTALTER oder sonstiger für den KUNDEN tätiger Dritter haftet KREUZFAHRT-NAVIGATOR nicht. Eine Haftung für sonstige Unterlagen der VERANSTALTER ist ebenso ausgeschlossen wie die Haftung für Ausdrucke und Ergebnisse aus Software von Dritten.
14. Datenspeicherung und Datenschutz
    1. Es gelten ausschließlich die datenschutzrechtlichen Bestimmungen der Datenschutzerklärung auf der Internetseite www.kreuzfahrt-navigator.de.
15. Hinweis gem. Art. 14 ODR-Verordnung
    1. KUNDEN, die Verbraucher i.S.d. § 13 BGB sind, haben die Möglichkeit im Streitfall auf dem EU-Portal „Ihr Europa“ (http://europa.eu/youreurope/citizens/index_de.htm) ein Online-Schlichtungsverfahren unter Hinzuziehung einer anerkannten Schlichtungsstelle durchzuführen. Hierzu können sie sich der Online-Streitschlichtungs-Plattform der EU unter der URL: http://ec.europa.eu/consumers/odr/  bedienen.
    2. Das Online-Schlichtungsverfahren ist nicht zwingende Voraussetzung für das Anrufen zuständiger ordentlicher Gerichte, sondern stellt eine alternative Möglichkeit dar, Differenzen, die im Rahmen eines Vertragsverhältnisses auftreten können, zu beseitigen.
    3. Sonstige nationale Vorschriften zur Durchführung von Schlichtungsverfahren bleiben von den vorstehenden Regelungen in Ziffer 15.1 und 15.2 unberührt.
16. Schlussbestimmungen
    1. Die Vertragssprache ist deutsch.
    2. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
    3. Bei Verbrauchern, die den Vertrag nicht zu beruflichen oder gewerblichen Zwecken abschließen, gilt die vorstehende Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.
    4. Ist der KUNDE Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz von KREUZFAHRT-NAVIGATOR in 66359 Bous.
    5. Dasselbe gilt, wenn der KUNDE Unternehmer ist und keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Die Befugnis von KREUZFAHRT-NAVIGATOR, auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen, bleibt hiervon unberührt.